Dienstag, 29. Dezember 2015

Wir schwimmen mit den Strom

Einen wunderschönen guten Abend allerseits!

Habt ihr die Weihnachtstage gut verkraftet? Eigentlich wollte ich mich über Weihnachten noch gemldet haben, aber wie das halt manchmal so ist, gibt es dann einfach nichts bloggenswertes. Anders geht es heute zu, denn die süße Anna hat mich zu dem von ihr ausgedachten TAG getagged. Dieser nennt sich Jahresfavoriten-TAG oder so ähnlich und (obwohl ich ihr noch einen anderen TAG schuldig bin) diesen werde ich heute sozusagen abarbeiten.
Annas TAG unterteilt sich in neun nette Fragen:

1. Eine neue Entdeckung
2. Ein Holy Grail
3. Eine Wiederentdeckung
4. Eine Überraschung
5. Liebste Marke 2015
6. Liebster eigener Look
7. Eine Inspirationsquelle
8. Ein erreichtes Ziel
9. Ein neues Ziel für 2016

Und jetzt muss ich also indirekt doch einen Jahresfavoritenpost schreiben, eigentlich hatte ich gedacht, dass ich da drum rum kommen würde. (Solltet ihr irgendwo Tippfehler finden: Verzeiht es mir. Ich hab ein neues Laptop und ich muss mich erstmal an die andere Tastatur gewöhnen.)

1. Eine neue Entdeckung



Wie auch bei Anna stehen hier die Velour Liquid Lipsticks von Jeffree Star Cosmetics. Eigentlich habe ich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, denn sowohl die Produktart des Liquid-to-Matte Lipsticks, als auch Jeffrees Produkte sind absolutes Neuland für mich - allerdings haben sich diese Dinger, neben den konventionellen MAC-Lippenstiften, zu meinen favorisierten Lippenprodukten gemausert. Mittlerweile besitze ich stolze 9 Stück und ich hüte sie derzeit auch wie einen kleinen Schatz, denn sie sind echt jeden Cent wert gewesen.

2. Ein Holy Grail


Ja, ich hab so nen komischen Ikea Teller. Was solls. MAC's Paint Pot "Painterly" begleitet mich jetzt seit gut einem Jahr unter jedem AMU und hat mir bis jetzt immer sehr gute Dienste erwiesen. Vom Hit the Pan noch keine Spur, obwohl ich in den meisten Fällen immer, aber wirklich immer, zu viel verwende. Für diejenigen, die noch eine gute Lidschattenbase suchen: Das hier ist sie.

3. Eine Wiederentdeckung


Der Honululu Bronzer von w7 war zu den Zeiten, als er neu bei mir eingezogen ist, für mich ein absoluter Fehlkauf. Blotchy as hell, viel zu intensiv und überhaupt nicht passend. Mittlerweile hat er sogar MAC's Harmony vom Thron meines Go-To Konturprodukts gestoßen. Lag vermutlich daran, dass ich ersteinmal herausfinden musste, wie ich ihn richtig einsetze. Mittlerweile leistet er mir gute Dienste und ich bin fürs erste zufrieden, da er auch durch den minimalen Schimmer um einiges frischer und gesunder im Gesicht aussieht.

4. Eine Überraschung



Die Semi Sweet ChocolateBar Palette von Too Faced war dahingehend eine Überraschung für mich, als dass ich nie gedacht hätte, dass ich sie so lieben werde. Vom Geruch ganz zu schweigen sind vor allem die matten Töne der Palette ein Träumchen und wenn ich mal nicht weis was ich schminken soll, dann greife ich meistens zu dieser Palette, da sie einfach so unglaublich vielfältig ist. Von super dezent bis full glam kann man einfach alles aus ihr herauskitzeln, insofern man natürlich auf warme Farben steht. Die Palette ist wirklich ein gutes Produkt und ich kann sie mir mittlerweile nicht mehr wegdenken.

5. Liebste Marke 2015


Ich muss zugeben, dass die Entscheidung zwischen MAC und Urban Decay nicht leicht war, aber am Ende hat UD einfach die Nase vorn. Das Produktdesign und die Qualität der Lidschatten (Was anderes hab ich mir noch nicht genauer angeguckt) lassen mich einfach sabbern. Kurz: Urban Decay ist einfach Liebe. Ich meine, wie sonst konnte in einem Jahr DAS DA passieren. Immerhin sind das 6 Paletten, die ich sogar alle konsequent nutze. Ich bin absolut gespannt, was UD uns im kommenden Jahr so unter die Nase reibt, aber eins ist denke ich mal sicher: Bei diesen 6 Paletten wird's nicht bleiben.

6. Liebster eigener Look


Dieser Look mit der Urban Decay Vice 4 Pallete gefällt mir in meinen Augen von dem, was ich mir 2015 so ins Gesicht geschmiert habe, doch echt noch am besten. Mir gefällt der violette Ton auf meinem Lid echt gut und ich hab meinen Eyeliner einmal nicht verkackt. Eigenlob stinkt, ich weis, aber ich bin damit sehr glücklich.

7.  Eine Insprationsquelle

Hier könnte ich jetzt diverse Youtuber und Blogger nennen, aber um ehrlich zu sein muss ic ganz random sagen, dass ich keine richtige Quelle habe. Merkt man wahrscheinlich daran, dass meine Looks auch dementsprechend unkreativ sind, aber im Endeffekt gibt es da bei mir nichts spezielles. Hier und da mal ein Bild auf Instagram oder Pinterest, seltener was auf YouTube, aber nicht speziell eine Person, bei der ich "Make Up Goals" sagen würde.

8. Ein erreichtes Ziel

Wenn auch nicht so häufig, schreibe ich hier immer noch. Und das ist für mich Ziel genug. Insgeheim hatte ich mir das Ziel gesetzt, insgesamt 50 Leser zu erreichen, und wenn ich richtig gerechnet habe, hat das sogar hingehauen, aber das ist nun wirklich Nebensache.

9. Ein neues Ziel für 2016

Dran bleiben? Leserzahlen verdoppeln? Oder doch Challenger werden? Ich mein, Challenger wär ja schon geil, aber im Endeffekt will ich mich defnitiv mehr vernetzen. Ich hab dieses Jahr echt gemerkt, wie wichtig der Kontakt zu Bloggern untereinander ist und das muss ich echt mal aufbessern. Also nichts wie ran an den Speck. Oder ans Kommentarfeld. Achja. Ab in die Klut der Beschwörer. Ich bin immerhin Challenger in Spe.

Ja und jetzt bin ich mit taggen dran. Und da fällt mir glatt die liebe Vicky (mit y? :D) ein, die ich super gerne taggen mag. Wer sonst nch mitmachen mag darf mir gern schreiben, ich verlinke mit Freuden!

Ansonsten schätze ich, dass wir uns vor dem Jahreswechsel noch mal schreiben werden und wünsche noch eine charmante Woche.
Tüdelü!

Dienstag, 15. Dezember 2015

What about some random things?

Aloha meine Freunde!

Alles klar bei euch? Bei mir könnt's derzeit nicht besser laufen. Immerhin hab ich nur noch eine Woche Schule und dann ist endlich Weihnachten. Ich hab lange nicht mehr so eine Vorfreude auf dieses Fest gehabt, was aber nicht mal daran liegt, dass ich so auf meine Geschenke hinfieber, sondern dass ich endlich wieder Küchenchef spielen darf. Wie ihr wahrscheinlich nämlich nicht wisst, liebe ich es zu kochen. Und eigentlich kann mir ein Gericht auch gar nicht fancy genug sein.

Uneigentlich will ich heute aber nicht die ganze Zeit vom essen schwärmen, sondern euch meine derzeitigen Favoriten zeigen. Die kommen bei mir ja so oder so ziemlich selten vor, als dass ich sie euch monatlich zeigen könnte. Das meiste wäre einfach jeden Monat dabei und würde schlichtweg nach dem 2. bis 3. Mal einfach nur noch langweilen. Nicht nur euch, sondern auch mich. Trotzdem hab ich dieses Mal etwas zu zeigen, weils ja so lang nicht mehr vorgekommen ist.




Quasi meine neuste Obsession sind die Velour Liquid Lipsticks von Jeffree Star. Aus anfänglich vieren wurden ganz schnell neun, von denen ich zwei ganz besonders mag derzeit. Das wären Androgyny und Unicorn Blood. Absolut Farben, auf die ich derzeit nicht mehr Verzichten möchte und auch mit die Ausschlaggeber für mich waren, mal etwas auffälligere Farben auf den Lippen zu tragen. In meiner Sammlung befinden sich mittlerweile (v.l.n.r.) Drug Lord, Posh Spice, Androgyny, Doll Parts, Hoe Hoe Hoe, Unicorn Blood, Mistletoe, Blue Velvet und Weirdo.
Übrigens: Liquid Lipsticks sind mein absolut liebstes Lippenprodukt mittlerweile. Ich will gar nichts anderes mehr tragen, auch wenn es manchmal wie ein kleiner Suizid der Lippen ist.


Nicht mehr ganz so neu dabei, aber trotzdem heiß und innig geliebt ist meine Babydoll-Mascara von YSL, die sich derzeit mit der UD Perversion Mascara um mein Herz duelliert. Ich weis zwar nicht so genau was mich geritten hat, 30 Tacken für Mascara auszugeben, aber das Ergebnis ist toll. Ich schätze zwar, dass ich demnächst noch einmal die Perversion bestellen werde, da sie doch um einiges günstiger ist, aber Qualitativ als auch vom Ergebnis her tun sich beide nicht viel.


Der 105er Luxe Highlighter von Zoeva ist eins der neusten Stücke in meiner Pinselsammlung. Hauptgrund für den Kauf war lediglich, dass ich auch endlich auf den Highlighting-Zug aufspringen wollte und siehe da, es klappt. Mit dem Pinsel läuft alles super und es haart und nichts, auch nach dem ersten Waschen nicht. Pluspunkt für Zoeva. Ich weis nicht wirklich, was ich sonst noch über das Teil schreiben soll, denn er macht seinen Job wunderbar und derzeit kann ich ihn nicht mehr wegdenken.

Damit wären wir für heute auch schon wieder durch und ich hoffe, euch hat der kleine Einblick in meine derzeitigen Lieblingsstücke zumindest etwas gefallen.

Man sieht sich!

Samstag, 12. Dezember 2015

Inspiration ist Nahrung satt

Tag allerseits!

Lang nichts mehr voneinander gehört. Lag zum einen daran, dass ich mal wieder in der Klausurphase steckte (seit gestern ist der Mist nun endlich vorbei), zum anderen, dass ich einfach gar nichts Make Up-techinsches auf die Kette gekriegt hab. Hier und da mal ein Nude Smokey-Eye, bisschen Glitzi-Glitzi und etwas dunklen Lippenstift. Also alles recht unspektakulär.
Im Gegenzug dazu hab ich (zugegeben letzte Nacht) endlich mal wieder meine Visage im Farbtopf gewälzt. Oder so ähnlich. Inspiriert hat mich nämlich dieser Look von @alyssamarieartistry auf Instagram. Also hab ich den kurzerhand mal "recreated".
Ich bin mir etwas unsicher, ob ich nicht doch hätte einen Lidstrich ziehen sollen, denn bei ihr ist alles etwas dunkler herausgekommen als bei mir. Und bei ihr hat der Glitzer gehalten. :D



Entschuldigt bitte die miese Bildqualität, irgendwie hat gestern alles nicht so geklappt wie sonst. Mein externer Blitz macht derzeit nicht mehr so richtig mit und mein Objektiv... Hachja, die alter Leier nun mal.

Auf den Bildern trage ich:

Face: Manhattan Easy Match Foundation in 62 (keineahnungwiedasheißt) - RdeL Young Concealer in 010 - Maybelline Fit Me! Puder in 120 - MAC Peaches - w7 Honolulu Bronzer - RdeL Young Baked Highlighter

Eyes: MAC Paint Pot in Painterly - Urban Decay Electric Palette (Thrash und Fringe) - Kiko Pigment Loose Eyeshadow in 19 - Colourpop Supershock Shadow in Glow - Losen türkisen Glitter von Eulenspiegel - YSL Babydoll Mascara

Ja, wir sind hier wieder was teuer unterwegs (habt ihr mal ausgerechnet was euer tägliches Make Up so kostet? Ich hab das echt mal vor und schätze, das wird viel zu viel sein), aber who cares. Ich muss tatsächlich sagen, dass ich recht zufrieden mit meiner Schöpfung/Schmiererei bin und es auch echt mal wieder genossen habe, mir Farbe ins Gesicht zu klatschen.



Und damit wären wir für heute auch schon wieder am Ende unserer magical Journey durchs Make Up - Wunderland angelangt. Verzeiht mir meine ausdrücke, aber ich hab so ekelhaft gute Laune, weil ich für das Jahr 2015 alle Klausuren abgehakt hab.

Wie  dem auch sei, wir werden und in der nächsten Zeit wieder öfters sehen, bzw. ich geh euch mit meinem Geblubber auf die Nerven.
Man sieht sich!