Samstag, 25. April 2015

Once more kind of dead


Where do bald folks go when they die?
They don't go to heaven where the angels fly.
They go down to the lake of fire and fry,
Won't see them again till the fourth of July.
- Nirvana, Lake of Fire


Blogparade Deadly Sins, die Zweite. Gut gut, offiziell schon die Vierte, aber aus gesundheitlichen Gründen konnte ich an der vorigen nicht teilnehmen und auch diesmal nicht so, wie ich es eigentlich geplant hatte. 
Trotzdem bin ich mit meinem Werk dieses mal zufrieden und ärgere mich nur grade darüber, dass ich verpeilt habe meine Augenbrauen nachzuzupfen. Sehts mir nach!

Die heutige Runde findet unter dem Titel "Zorn" bzw. "Wrath" als englisches Pendant dazu statt. 
Dieser Look ist übrigens der dritte, dem ich zu Zorn geschminkt habe und tatsächlich, Zorn habe ich auch während den Looks davor verspürt. Stichwort Winged Eyeliner und so.


Ich hab mir bei dem Look sogar was gedacht. Und zwar verbinde ich Zorn unweigerlich mit der Farbe Rot bzw. mit feuer, warum also nicht einfach einen Look mit Feuer schminken? Dabei symbolisieren, wer hätte es gedacht, das Gelb sowie Rot und Orange das Feuer, das Grau und Schwarz den entstehenden Qualm. Uiuiui. Heute wieder richtig deep. 

Verwendet habe ich:
- MAC Paint Pot "Painterly" 
- UD Naked Basics, daraus Crave und Venus
- MAC "Copperplate"
- MAC "Soot"
- eine uralte Claire's Palette, daraus das matte Gelb
- Kiko Pigment in Neon Orange
- UD Electric Palette, daraus Slowburn
- Golden Rode Sexy Black Mascara


Mehr Worte hab ich zu dem AMU auch nicht zu sagen, irgendwie bin ich derzeit nicht so der Freund großer Worte. 
Vielleicht sollte ich noch die jetzt folgende Imagemap erwähnen, auf der alle anderen Mädels zu finden sind, die an dieser Runde teilnehmen. Klickt euch ruhig mal durch!

Übrigens nochmal ein dickes Dankeschön an Anni, dass sie die Blogparade ins Leben gerufen hat! 




Wir sehen uns, haut rein!

P.S. Vergesst nicht, bei meinem Giveaway vorbei zu schauen, bis zum 30.4. ist noch Zeit, ein Paket voller Markenprodukte exklusiv von der Beauty Düsseldorf zu gewinnen!

Samstag, 11. April 2015

De Avaritiae et mori

Stellt euch mich mal bitte vor, wie ich mit Bibel und Lateinbuch versuche, einen Titel zu erschaffen.

5 Jahre Latein, immer noch nichts gelernt. Hallihallo zu meinem heutigen Post.
Wie letztens schon angekündigt nehme ich an einer Blogparade teil und wer ein itsibitsi Latein kann, dürfte durch den Titel vielleicht schon eine Vermutung haben.

Die Liebe Anni hat zur Blogparade zum Thema "Todsünden" aufgerufen und diese Woche beschäftigen wir uns mit dem Thema Habgier. Letzte Woche stand Hochmut auf dem Programm, aber da wusste ich nicht, wie ich das jetzt verschminken sollte. Umso besser das heutige Thema. Ich habe mich übrigens zum ersten mal mit einem Facepaint versucht, verzeiht es mir, wenn ihr ein wenig Augenkrebs oder andere komische Geschwüre bekommen solltet.


Um ehrlich zu sein, wollte ich den Post mit Bibelzitaten bestücken (wenn ich schon auf ein kirchliches Gymnasium gehe, kann ich das doch auch mal raushängen lassen wenn's drauf ankommt. ^^), allerdings hatte ich nach dem Markus Evangelium und der Offenbarung keine Lust mehr. Denn da steht nichts. Gar nichts. Aber in der Bibel werden die Erzengel auch nie erwähnt.

Der Look hat echt ewig gebraucht. Bis ich mit der Blendearbeit von diesem Schnörkeldings zufrieden war (Ich bin es immer noch nicht richtig) dauerte es pro Seite gut ne halbe Stunde. Aber es hat Spaß gemacht!
Umso besser finde ich die Lippen. Die hab ich zwar mit Kajal eingepinselt, aber who cares?



Puh, was soll ich denn hier schreiben? Ok, vielleicht, was ich mir dabei gedacht hab. Ich hab versucht viel mit Schwarz zu arbeiten, um halt den Tod in der Sünde herauskommen zu lassen, Ansonsten halt das Gold, was sich bei Habgier wohl glaube ich von allein erklärt. Außerdem habe ich versucht, meine Nase zu Konturieren, aber man darf das als gescheitert bezeichnen. :D

Mit den Fotos bin ich auch echt zufrieden, ich muss meinen Freund öfter mal anheuern, Bilder von mir zu machen.


Da isses wieder, das Pennerbild. Ja, ich mag meine Haare. Wer bei der Runde sonst so mitgemacht hat, seht ihr im übrigen auf der Imagemap ein Stückchen weiter unten und ja ich fasel grade vor mich hin, weil ich irgendwie eine Schreibblockade habe. Ich hab wohl zu viel beim Titel nachgedacht, um herauszufinden, ob ich den Dativ oder den Akkusativ nehmen muss. Hilfe bekam ich dann übrigens vom alten Cäsar, dessen "De bello gallico" mir dann den Hinweis gegeben hat, dass wir den gleichen Satzbau vorliegen haben und "bello" hier im Dativ steht. Perfekt, wieder was dazu gelernt. Ich hab ja seit der Q1 kein Latein mehr, und dieses dreiviertel Jahr hat Latein aus meinem Hirn komplett gelöscht. Wurde wohl mit Spanisch überschrieben.
Im Titel steht übrigens: "Von der Habgier und dem Tod", falls das jemand wissen wollte.




Schaut unbedingt mal bei den anderen Mädels vorbei!

Das wars für heute auch schon von mir und joa, ich wünsch euch ein schönes Wochenende.
Haut rein!

Donnerstag, 9. April 2015

Ich hab euch auch lieb.

Tag auch.

Ich fühl mich immer noch total matschig, Käpt'n Schnupfen hat zurückgeschlagen und ich ziehe mir bei bestem Wetter dauerhaft Schnödder aus der Nase. Will keiner wissen? Auch gut.
So liege ich also im Bett, Laptop aufm Schoß und tippe vor mich hin. Ich will tatsächlich keine Bilder von mir machen, meine Nase gleicht einer Fleischtomate, meine Augen sehen aus als wäre ich seit 48 Stunden dauerwach. Ich bin übrigens echt schon seit halb 5 wach, aber das ist wohl auch Nebensache. Kurz: Mir geht's nicht so gut. Da ich mich aber trotzdem melden wollte, werde ich heute mal den Tag abarbeiten zu dem mich die liebste Anna nominiert hat.


Gut, eigentlich mag ich diese Art von Tag ganz gern, Fragen beantworten hat immer was spaßiges, nur sehe ich mich schon gleich, wie ich dabei verzweifle, mir selber Fragen auszudenken. Kreativität? Is nich.
Außerdem weis ich nie, wen ich taggen soll, denn um ehrlich zu sein: Ich kenne kaum andere Blogger. Ich würde zwar gerne, aber irgendwie bin ich wohl zu schüchtern. Weis ich, was ich dieses Jahr mal zu tun habe.
Na gut, dann wollen wir mal Annas Fragen beantworten.

1. Nur noch eine Lippenstiftfarbe, für immer, welche wäre deine Wahl?
Hier weis ich überraschenderweise direkt die Antwort: Pink Plaid von MAC. Für mich ist das DER Lippenstift schlechthin. Und leider ist er auch schon fast leer, fragt mich nicht wie ich das geschafft habe. Muss wohl bald ein neuer her.

2. Welches Beautyprodukt müsste deiner Meinung nach noch erfunden werden?
Zählt auch Pflege? Wenn ja, dann eines, was Mitesser zu 100% beseitigt, ihre Reinkarnation verhindert und keine Schmerzen verursacht. Und bitte auch kein Komedonheber ist. Danke. Irgendwas zum draufschmieren und Poof! weg sind sie. Damit wäre mir und meiner Nase sehr geholfen.

3. Was ist dein liebstes Naschwerk?
Kurz und Knackig: Schokolade. Meine zweite große Liebe.

4. Deine meist verhasste Beautygewohnheit bei anderen Menschen?
Da gibt's gleich drei an der Zahl. Zum einen, die Balkenbraue, also fett übermalte Augenbrauen. Zweitens, die kleine Schwester ersterer, die Concealerbraue, bedarf wohl keiner genaueren Erläuterung. Und ebenfalls richtig abartig finde ich die fett übermalte Lippe. Sorry, was man nicht hat, hat mein einfach nicht. Pech. (Und da hilft auch kein "Full Lips Enhancer" oder wie der Saugnapf heißt. Das Ergebnis sieht nämlich nicht nach vollen Lippen, sondern nach "Frisch nach dem Blowjob" aus. )

5. Wo shoppst du am liebsten Kosmetik?
Bisher in Düsseldorf, das wird sich aber ändern, denn in der Nachbarstadt hat ein neues Einkaufszentrum aufgemacht und der Douglas hat ebenfalls mit einem benefit- sowie MAC-Counter aufgerüstet. Da muss ich keine 20€ in die Deutsche Bahn investieren und kann gemütlich mit dem Fahrrad hinradeln (die Strecke ist super!). Für Urban Decay werde ich aber wohl mal ein paar Ausnahmen machen müssen.

6. Ein Skincaretipp, den du früher gerne gewusst hättest?
Gesichtsbürsten sind das Böse! Wessen Weltbild habe ich damit jetzt zerstört? Klingt komisch, ist aber so, denn mit der Bürste nimmt man der Haut mehr als nur den Dreck, womit diese sich mit übermäßiger Talgproduktion rächt. Was ergibt das? Richtig, Pickel! Seitdem ich das weis wasche ich mein Gesicht nur noch mit den Händen und habe auch tatsächlich bemerkt, dass ich viel seltener Pickel bekomme.

7. Hast du ein Kosmetik-Idol?
Eigentlich nicht, nein. Ich kenne mich dafür in der Szene einfach nicht gut genug aus.

8. Dein aller aller aller größter Beauty-Schatz?
Auch wenn ich sie nicht so oft benutzen kann, ist das wohl die Electric Palette von Urban Decay. Die darf wirklich fast keiner Berühren, so heilig ist sie mir. Liegt wohl auch daran, dass die Menschen, die sie berühren wollen, jetzt nicht so die versiertesten sind, was Kosmetik angeht, aber trotzdem. Ich liebe sie über alles und manchmal wünsche ich mir etwas mehr Mut, ihren Inhalt auch mal auszuführen.

9. Wie glaubst du, wird das Wetter morgen?
Naja, zum Zeitpunkt der Frage wette ich, es wäre schlecht gewesen. Ich kann mich leider nicht gut daran erinnern.

10. Magst du Kümmel?
Ich musste grade überlegen, was genau nochmal Kümmel ist, aber ich glaube, dass ich Kümmel mag. :D

11. Irgendwelche fancy Allergien?
Ich habe eine einzige Allergie und die ist tatsächlich fancy. Ich bin allergisch gegen ein Antibiotikum, dessen Namen ich vergessen habe, aber ich glaube, es heißt "Chlorophenac" oder so ähnlich, ich bin mir aber nicht mehr sicher. Auf jeden Fall irgendwas mit C. Ansonsten nichts.

Ok. Alle Fragen durch, jetzt bin ich an der Reihe. Wusa! Ich guck mal, was mir so einfällt.

1. Was war dein Wunschberuf als Kind?
2. Warst du früher in irgendeiner Szene oder bist immer noch drin?
3. Weiße-, Vollmilch- oder Bitterschokolade?
4. Spielst du ein Instrument?
5. Stadt- oder Dorfkind?
6. Was hälst du von diesem Fitnesstrend, inklusive Low Carb Ernährung, Instafame etc?
7. Kannst du Einrad fahren?
8. Liebste Komsmetikmarke?
9. Was gibt's heute so zu essen bei dir?
10. Hast du irgendeinen Sport als Hobby?
11. Was hältst du vom Cosplayen?

Das war jetzt gar nicht so schwer wie ich gedacht hatte und ebenso wenig Beauty-Related. Ich glaube, ich bin in der falschen Branche unterwegs.
Wie schon gesagt werde ich niemanden taggen, wer sich jetzt aber berufen fühlt, diese Fragen zu beantworten, darf das gerne tun, ich verlinke auch gerne (dann sehe ich nicht mehr so einsam aus).
Ich werde mich jetzt meiner Tempo-Box wieder zuwenden und wünsche euch einen charmanten Tag.

Haut rein!

Montag, 6. April 2015

Frühling, du darfst jetzt gerne kommen.

Frohe Ostern!

Habt ihr den Hasen schon gefangen?
Fürs Hasen suchen, fangen, was auch immer bin ich jedenfalls zu faul. Ich habe meinen freien Tag heute genutzt, um etwas kreativ zu sein. Und diesmal meine ich es mit dem "Kreativ" auch ziemlich ernst. Auf Instagram werde ich seit ein oder zwei Tagen regelrecht mit Kirschblütenbildern bombadiert und das schreit ja nun förmlich danach, mir allerhand rosafarbenen Mist auf die Augen zu klatschen. Aloha Sakura, aloha Inspiration!
Heute gibt's also ein AMU, das an den (Genus richtig?) Sakura angelehnt ist und bei dem ein oder anderen Augenkrebs auslösen kann. Ich hafte dafür im Übrigen nicht.


Ich gebe zu, der Versuch mit den pinken Augenbrauen ist gescheitert, und ohmeingottdasfälltmirgraderstauf, ich hab mir nicht die Wimpern getuscht. Verzeiht mir diesen fauxpas x.x
Ansonsten bin ich mit dem Look aber ganz zufrieden und ich bin regelrecht erstaunt darüber, dass ich doch einige Pinke und Rosane Produkte besitze, die nicht auf die Lippen gehören.
Irgendwie stört mich das jetzt mit den Wimpern. Meh.


Verwendet habe ich für den Look übrigens den ganz normalen Weißen Kajalstift von essence, Savage aus der Urban Decay Electric Palette in der Mitte von oberen Lid und am unteren Wimpernkranz und Schütze aus der Moonshine Mineral Palette, über die ich euch vor kurzem berichtet habe. Der Fancy Eyeliner ist der Pinke Liner von Stargazer aus meinem letzten Haul, darüber noch der übliche Verdächtige, der Geleyeliner von Maybelline. Auf dem Augenbrauen befindet sich Savage ebenfalls, allerdings hätte ich das wie gesagt sein lassen sollen. Im Restlichen Gesicht trage ich bis auf eine CC-Cream, transparentes Puder und Lipbalm nichts. Nichtmal Kontur. Ayayay.


Ja, ein Shitface zum Abschluss. Mein Freund meint übrigens, ich sehe aus wie ein Blobfisch. Was auch immer das sein soll. Zurück zum Thema.
Diese Art von Look wird die kommenden Wochen wohl öfter hier zu sehen sein, da ich an einer Blogparade teilnehmen werde, aber wohl etwas düster. Den ersten Look dafür hab ich sogar schon Fertig, aber ich will ja nicht all zu viel verplappern.
Schade übrigens, dass sich meine Haarfarbe so schnell rauswäscht. In real sieht man sie recht gut, aber auf den Bildern ist das irgendwie so meh.

Wie auch immer. Ich hoffe, der Post war ertragbar, trotz pinker Augenbrauen und nicht vorhandener Wimperntusche. Ich wünsche euch noch ein schönes letztes Stück Ostern.
Haut rein!

Samstag, 4. April 2015

Geduld zahlt sich aus

Aloha liebe Mitmenschen.

Gut geschlafen? Ich für meinen Teil kann immer noch nicht richtig durchschlafen und bin viel zu früh wach. Vielleicht liegts auch daran, dass mein Körper konsequent um 22 Uhr einschlafen will, aber lassen wir das Beiseite.
Ansonsten habe ich mir gestern meine Haare grün gefärbt, dunkelgrün (wäre bei meiner Naturhaarfarbe auch nicht anders möglich) und meinen Körper gleich mit dazu. Das mit dem färben muss ich nochmal üben. Gucken, wann ich endlich den Regenbogen auf meinem Schädel mit mir herumtrage.
Heute will ich allerdings nicht über Haarfarben, Regenbögen (und kotzende Einhörner?) schreiben, sondern darüber, was ich im letzten Monat denn konsequent an Beautyprodukten benutzt habe. Dieses Formt liest sich recht selten bei mir, weil ich schlichtweg immer den Monatswechsel verpenne. Irgendwas läuft da in meinem Hirn schief.


Ein erster Blick verrät: Langweilige Auswahl. Keine fancy Eyeshadows, kein krasser Lippenstift - nur öde Basics. Ich war im März tatsächlich recht langweilig unterwegs, weil ich mit der Klausurphase etc. genug um die Ohren hatte. Da muss das Make Up halt mal kürzer treten.
Im April wird das wahrscheinlich wieder anders aussehen, da ich die Hälfte des Monats Ferien habe und genug Zeit habe, mir Farben ins Gesicht zu schmieren.


Eigentlich zu meiner Täglichen Make Up Routine gehören diese beiden Kandidaten: Das translucent Powder von essence hatte ich mir irgendwann mal gekauft, weil ich schlichtweg mal ein derartiges Produkt ausprobieren wollte und es reduziert war. (Schnäppchenjäger on Tour) Ich hätte zwar ein Loses Puder präferiert, allerdings wollte ich nicht so viel Asche raushauen, weswegen dieses dann mitdurfte und ich muss sagen: Es gefällt mir echt gut. Die Haltbarkeit und das Finish sehen super natürlich aus, vor allem mit meinem neuen Puderpinsel.
Ein alter Bekannter ist das Blush "Harmony" von MAC, absoluter Dauerbrenner bei mir, was die Kontur angeht. Ich liebe ihn (es?) einfach, er passt super zu meinem Hautton und ich bin fast ein wenig traurig, dass "Harmony" mein einziges Wangenprodukt von MAC ist. Ich schleiche zwar seit Ewigkeiten um "Melba" herum, aber irgendwie kommt da immer was dazwischen.


Noch mehr alte Freunde! Ebenfalls im Dauereinsatz bei mir ist der Natural Touch Concealer von Rival de Loop. Ich habe mittlerweile die dritte Tube in Benutzung und ich geb dieses Schätzchen nie mehr her. Haltbarkeit und Deckkraft sowie natürlich auch das Finish finde ich sehr gut und für knapp 2€ ist das gute Teil mehr als Erschwinglich.
Auch immer mit von der Partie ist der Paint Pot von MAC in der Farbe "Painterly", im Endeffekt DIE Eyeshadowsbase schlechthin für mich. Manchmal trage ich ihn auch solo, um die Adern Abzudecken, die sich auf meinem Augenlid befinden und ich will ihn nicht mehr missen. Im Produkt hat sich zwar schon eine gewaltige Kuhle gebildet, aber ich hoffe, wir zwei werden noch eine lange Zeit miteinander verbringen können.


Meine liebste Mascara ist die Sexy Black Mascara von Golden Rose. So grausig der Name klingt (das Wort "Sexy" schreckt  mich ab), umso genialer ist der Inhalt. Mittlerweile auch meine zweite Tube. Sie trennt die Wimpern super und verlängert auch gut. Haltbarkeit ist auch in Ordnung, da kann man nicht meckern. Bis jetzt die Mascara, die meinen Erwartungen am nächsten gekommen ist.
Darunter befindet sich die Augenbrauenpalette von Beautiful Brows und ich hab überhaupt keinen Plan, woher ich sie habe. Sie war auf einmal da. Allerdings gefällt mir die Qualität und Haltbarkeit der Puder echt gut, ich bin also glücklich, sie irgendwann bei und zu Hause mal gefunden zu haben.

Damit wären wir auch schon am Ende meines heutigen Tagesbeitrags, mehr kann ich heute nicht erzählen, ich fühl mich nämlich echt ziemlich matschig. Whatever, ich geh mal frühstücken.
Haut rein!

Freitag, 3. April 2015

Dancing in the Moonlight

Langsam mache ich mir Sorgen, meine Titel sind immer Songzitate o.o

Trotzdem ein kleiner Hinweis auf das, was jetzt kommen wird. Aloha da draußen, einen gesegneten Karfreitag wünsche ich.
In meinem letzten Haul präsentierte ich mein neustes Lidschatten Quad der Marke Moonshine Mineral Make Up, einer Art Indie-Marke aus Deutschland, die Mineral Eyeshadows und Blushes herstellt. Als ich den Messestand letzten Samstag entdeckte, war ich ziemlich angetan, vor allem nach dem ersten Swatchen. Unglaubliche Farbabgabe, aber dazu später mehr.


Ich muss zwar zugeben, der Preis für 4 Refills plus Palette war mit 30€ (inklusive Messerabatt) schon ein Wummer, aber letztendlich kann ich sagen, dass die Lidschatten ihr Geld wert sind.
Ausgesucht habe ich mir die Farben "Braun" (vorne Rechts), der absolut aussieht wie Club von Mac, "Amazonit" (vorne Links), dieses sagenhafte Türkisblau, Aprikose (hinten Rechts), was man leider grad nicht so gut erkennen kann und "Schütze" (hinten Links), mein heimlicher Favorit.
Die Pfännchen halten sich mit dem üblichen Magnetsystem in der Palette, allerdings ist auf der Rückseite unter jedem Pfännchen je 1 Loch, mit dessen Hilfe und einem Zahnstocher oder ähnlichem die Pännchen gut herausdrücken kann. Außerdem sind die Palettenmagnete nicht so stark wie die von Mac, eher genau richtig.


Im Swatch haben mich eigentlich alle Lidschatten der Marke überzeugt, aber letztendlich wollte ich mich auf 4 Stück beschränken. Ich finde man sieht hier sehr gut die Ähnlichkeit zwischen "Braun" und Mac's "Club" bzw. dem Catrice Dupe "C'mon Chameleon". Ich swatche übrigens immer ohne Base und Blitz, also dürfte man wohl sehr gut erkennen, wie gut die Lidschatten pigmentiert sind. Ich hab tatsächlich nur mit der Fingerspitze das Produkt berührt und wawawoom, das kam dabei heraus. Man merkt auch an der Konsistenz, dass die Lidschatten fast nur reines Pigment sind, denn sie sind unglaublich locker gepresst.


Die lockere Pressung wurde mir dann im Praxistest grade bei "Braun" zum Verhängnis. Die Farben sind eigentlich kinderleicht und gut zu verarbeiten gewesen, aber der Auftrag von "Braun" war vergleichbar grausam zu dem von Mac's "Ruby Woo". Unglaublich viel Krümel und Fallout, was ich gerade bei so einer schönen Farbe ziemlich schade finde, dafür haben sich die anderen Farben viel besser geschlagen ("Amazonit" passte leider nicht ins AMU rein, deswegen hier nur ein AMU mit "Braun", "Apikose" und "Schütze"). Die Blendbarkeit ist wundervoll und vor allem bleibt die Farbe erhalten, was bei manchen Lidschatten ja leider nicht der Fall ist.


Hier finde ich sieht man den Effekt nochmal recht gut. Kombiniert habe ich die Farben mit "Naked 2" und "Faint" aus der Urban Decay Naked Basics Palette und ich finde, auch mit diesen Schimmerbomben lassen sich ganz nette, alltagstaugliche AMUs schminken.

Alles in allem finde ich die Lidschatten von Moonshine Mineral Make Up ziemlich gelungen und würde mir auch gerne den ein oder anderen Lidschatten noch gönnen, allerdings bestelle ich Kosmetik nicht gerne übers Internet und bin derzeit auch fürs erste Blank.

Naja, das wars für heute auch schon wieder von mir. Ich werd jetzt wohl erstmal ein bisschen entspannen, ein heißes Bad oder so nehmen.
Wir sehen uns!