Donnerstag, 15. Januar 2015

Heldin für einen Tag.

Wie poetisch dieser Titel klingt.

Kurz vor meiner Prüfung in Englisch melde ich mich bei euch, um etwas Nervosität abzubauen. Ich glaub, das werde ich nicht schaffen, aber einen Versuch ist's ja trotzdem wert.

Heute will ich euch, nach langer Zeit mal wieder, ein Fullface Make Up vorzeigen - definitiv nichts besonderes, jedoch hatte ich mir vorgenommen, nach der Urban Decay Electric Palette meinen neusten Lippenstift-Zuwachs vorzustellen. Die Rede ist von MAC's Heroine. Und weil mir nicht einfällt, was ich so drumrum labern könnte, zeige ich euch direkt die Bilder.



Bildqualität lässt mal wieder zu wünschen übrig, aber ich frage mich, warum meine Lippen so gepflegt aussehen. Ich hatte im übrigen echt Schwierigkeiten, eine AMU-Idee zu finden, die zum Lippe passt. Gelandet bin ich bei einem schlichten Cut Crease Look, wenn auch mit holpriger Umsetzung, den ich auf YouTube gefunden habe. Dafür habe ich meine UD Naked Basics 1 Palette verwendet, sowie MAC's Soot Eyeshadow. Als Kontur auf den Wangen trage ich Harmony, ebenfalls von MAC.
Ach ja, meine Haare sind nass, und nicht fettig. Nicht wundern.

Heroine an sich finde ich wahnsinnig toll - die Farbe ist einfach wunderschön und ich hätte nie gedacht, dass mir so ein Farbton in irgendeiner Hinsicht stehen könnte. Ich bin schlichtweg verliebt.



Das AMU nochmal aus der Nähe. Wie gesagt, es ist nicht ganz so geworden, wie ich mir das vorgestellt hatte, womöglich habe ich einfach die falschen Pinsel benutzt, aber um ehrlich zu sein gefallen mir sowohl die Lidschatten aus der Naked Basics 1 auch sehr sehr gut als auch Soot. Der ist in Kombination mit Crave aus der Basics 1 nämlich in der Crease. Nur nicht so ge-cut-creased wie er sollte. Daran muss ich wohl noch was feilen.


Ein Shitface zum Abschluss. Wieso denn auch nicht? Ich guck auf Fotos eh immer blöd, wrum also nicht noch einen draufsetzen?

Ok, heute wieder ohne Überleitung - ich mach mich vom Acker. Die Pflicht ruft. Wünscht mir mal Glück für die blöde Prüfung. :D
Tüdelü!

Dienstag, 13. Januar 2015

Feng Shui ist nichts für mich.

Wir verstehen uns nicht gut. 

Jep. Willkommen zu einem neuen Post, erneut an einem verregneten Dienstag und erneut ein AMU. Und erneut - die Urban Decay Electric Palette. Ich wollte, nach einem holprigen ersten Anlauf, noch einen zweiten Versuch wagen und euch dieses mal die Pigmentierung der Palette besser näher zu bringen. Bis auf die Tatsache, dass die Farben wohl 0,0 zusammen passen (Ist mir egal! Haha!) bin ich dieses Mal komplett zufrieden. So let's have a Look.


Ich präsentiere heute eine Kombination aus Thrash, Gonzo und Urban. Diesmal auf weißer Base und mit echt-schwarzem Eyeliner. Außerdem: Bessere Bildqualität. Was die frühen Morgenstunden so ausmachen.
Übrigens bin ich auf meinen präzisen Eyeliner ein itsibitsi stolz - hab ich ganz ohne Tesafilm geschafft! :D
Eine Liste der Verwendeten Produkte findet ihr weiter unten.


Ok, vielleicht hätte ich hier und da ein bisschen mehr verblenden können und die Farbkombination ist etwas laienhaft, aber trotzdem gefällt mir der Look ziemlich gut. Kann man das Look nennen? Ich weis nicht. Egal.

Verwendet habe ich: 
- Rival de Loop Concealer
- MAC Paint Pot in Painterly
- Essence Kajal in Weiß
- Urban Decay Naked Basics 1, daraus: Naked 2 und Faint
-Urban Decay Electric, daraus: Thrash, Gonzo und Urban
- Maybelline Gel Eyeliner
- L'Oreal Volume Million Lashes Excess Mascara Waterproof


Um ehrlich zu sein liebe ich diese Palette - sie ist wie ein Malkasten, nur nicht für Grundschulkinder, sondern für Schminktussis. Sie ist wunderschön und ein absoluter Knaller was Pigmentierung und Blendbarkeit angeht. Ich muss zugeben, dass die Palette derzeit auch ein bisschen meine Kreative Ader geweckt hat - ich bin echt froh, dass meine Wahl auf sie anstatt auf die Naked 3 gefallen ist.

Und weil mir keine gute Überleitung einfällt sag ich jetzt, dass ich nun weiter Minecraft zocken werde statt mich auf mein Oral Exam in Englisch vorzubereiten, die Donnerstag ansteht und wünsche euch noch einen schönen Tag. Tüdelü!

Samstag, 10. Januar 2015

Ich bin ein Spielkind.

Aloha da draußen!

Seid ihr noch nicht weg geflogen? Das Wetter lässt echt zu wünschen übrig. Schrecklich. Und genau wegen diesem Mistwetter sind meine Fotos zum heutigen Post auch mal wieder miserabel geworden. (Trotz Pro-Nachbearbeitung.) 
In meinem letzten Post hatte ich euch ja gesagt, dass ich euch die UD Electric Palette reviewen will, aber um ehrlich zu sein: Ich hab schlichtweg keine Lust auf eine trockene Review. Stattdessen hab ich mir Pinsel in die Hand genommen und munter drauflos gemalt. Das Ergebnis? Ebenfalls ziemlich bescheiden. In real sah's besser aus, als auf den wunderschönen Bildern. Ähem.


Ich frage mich grad übrigens auch, warum der Eyeliner, den ich mit Mühe auf mein Auge geprügelt habe, nicht mehr schwarz ist und die Farben 0,0 intensiv aussehen. Herrjemine. Ich bin tatsächlich grade sehr sauer auf meine Kamera, meine Fotografiekünste, das Licht. Meh. Alles scheiße grad. Aber bevor ich mich weiter ausheule zeige ich mal kurz, was ich meinem Auge genau angetan habe:

^
Hey, ein Produktbild! Ok. Nachdem ich mein Auge mit Concealer und meinem Paint Pot vorbereitet habe, habe ich Savage in und etwas über meine Crease aufgetragen und das ganze verblendet. Um dem ganzen dann etwas mehr Tiefe zu geben, habe ich Jilted in die Crease dazugegeben und leicht mit Savage verblendet. Um mein Bewegliches Lid dann aufzufüllen, habe ich dadrauf Fringe verteilt und auch etwas nach oben verblendet. Im äußeren drittel des Lides kam Urban dazu, in den inneren Augenwinkel kam Revolt. Am unteren Wimpernkranz habe ich dann eine Mischung aus Fringe und Urban aufgetragen.

Dann folgte das übliche Prozedere des Eyeliners und der Mascara.

Verwendet habe ich:
- RdeL Concealer
- MAC Paint Pot in Painterly
- Urban Decay Electric Palette; daraus Savage, Jilted, Fringe, Urban und Revolt
- Maybelline Gel Eyeliner
- essence get BIG! Lashes Volume Curl Mascara
- RdeL Young Khol Kajal




Nochmal ein anderer Blickwinkel. Bis auf die miserable Bildqualität gefällt mir der Look eigentlich selber ziemlich gut, auch wenn ich am Anfang mit Savage etwas kämpfen musste, bis es sich so verblenden ließ, wie ich das wollte. Die Electric Palette gefällt mir sehr sehr gut und obwohl ich ja sonst so ein Farbmuffel bin geb ich sie nicht mehr her. 10 Punkte für Urban Decay! Hehehe.

Damit verabschiede ich mich für heute auch wieder und wünsche euch noch ein schönes Restwochenende. Ich muss heute Gott sei Dank doch nicht arbeiten (Sonst würde ich das hier auch gar nicht schreiben), sondern erst morgen und werde mir jetzt einen gemütlichen Tag mit viel Schokolade, Animal Crossing und meinem Freund machen. Tüdelü!

Mittwoch, 7. Januar 2015

A wie...

...Anfixen? ...Anna? ...absolute Eskalation?

Ich bin zurück. Ich weis zwar nicht von was, aber ich bin zurück. Und ich habe einiges zu berichten.
Am Montag habe ich, wenn auch durchaus geplant, einen Abstecher ins schöne Düsseldorf gemacht. Natürlich unter dem Vorwand, meine ganzen Neujahrsvorsätze über Bord zu werfen und mein Weihnachtsgeld in Sachgegenstände umzutauschen. Und weil es ja gar nicht anders ging wurde es was? Rischtisch, Schminke, Schminke, Schminkö.
Begleitet wurde ich dabei von Anna, die uns ja wohl allen ein Begriff sein dürfte. Übrigens, danke nochmal für den entspannten Tag! :D
Ich habe mir vor meinem Bummel tatsächlich eine Einkaufsliste geschrieben, weil ich genau wusste, was ich wollte. Nicht alles von diesem Listchen durfte bei mir einziehen aber dafür andere Dinge, die ich dafür umso toller fand und finde.

Jetzt will ich mal keinen auf die Folter spannen und fange mit dem uninteressanteren Teil an: Der Ausflug zum Mac-Store. Kein Gang nach Düsseldorf ohne sich da mal durchzuswatchen!


Drei Produkte in einem Bild! Das erste was ich mir zugelegt hab ist diese klitzekleine Duo-Palette (mit sehr widerspenstigem Magnetverschluss >_> ) und die dazugehörige Füllung. Die beiden Lidschattenrefills sind einmal "Soot", ein dunkelgrauer und matter Lidschatten, und "Smut", welcher mich an eine Art Velvet-Finish erinnert. Ob das bei Mac auch so heißt, weis ich nicht, aber er ist nicht matt, aber auch nicht direkt schimmernd. Beide Farben sind meiner Meinung nach eine schöne Ergänzung zu meinem geliebten Copperplate, der bis Montag mein einzigster MAc-Lidschatten war. jetzt hat das Baby halt Gesellschaft bekommen.


Smut sieht tatsächlich ein bisschen aus wie Schmutz, da war die Namensgebung wohl passend. Verzeiht mir übrigens diesen miesen Swatch, beide Eyeshadows sind eigentlich super pigmentiert, aber ich hab mich einfach nicht getraut ins Pfännchen zu patschen - sie sind immernoch so Jungfräulich und schön!



Mein viertes und letztes Stück aus dem Mac Store ist ein Lippenstift. Gestatten? Leser - Heroine, Heroine - Leser.
Diese Farbe ist der absolute Hammer. Übrigens war mir beim Kauf egal ob die Farbe mir steht oder nicht, ich hab Heroine gekauft, weil er einfach wunderschön ist. Er hat ein mattes Finish, allerdings nicht zu matt, sondern ein gesundes Matt. Da kommt mein Fetischismus für matte Kosmetika wieder hervor.


Diese Farbe ist soooo genial! Ich werde ihn die Tage mal in einen Look einbinden und ihn euch vielleicht mal genauer vorstellen. Interesse daran?

Sodale. Jetzt kommen wir endlich zum Herzstück dieses Posts. Seit Mitte November gibt es im Douglas auf der Heinrich Heine einen urban Decay Counter. Das Titelbild und diverse Instagrambilde habens ja auch schon was verraten, aber ich sage es nochmal: Ich bin ein konsumgeiles, aber überglückliches Wesen. Bereit? ... Ihr habt eh keine Chance.


Das erste Stück auf meiner urban Decay Wunschliste was die Naked Basics Palette 1. Matte Nudetöne sind eh immer etwas, mit denen man mich recht schnell kriegt und die Palette ist so süß und klein, dass sie der perfekte Handtaschenbegleiter ist. Außerdem sind alle Farben enthalten, die man benötigt um ein akzeptables AMU zu schminken.


Auch hier war ich wieder zu schüchtern ins Pfännchen zu patschen und habe nur zierlich geswatcht, allerdings entspricht der dritte Farbton von links tatsächlich fast meiner Hautfarbe, weshalb man ihn auch nicht so schön sieht. Alle Farben sind schön weich und buttrig und haben eine exzellente Farbabgabe. Ich kapiere den hype um Urban Decay tatsächlich.

Als nächstes und als letztes Stand auf meiner Liste die Naked 3 Palette. Glück im Unglück, dass sie wie die beiden anderen Naked Paletten auch, ausverkauft war. Das hat mich dann dazu gebracht, recht blind die Electric Palette mitzunehmen. Was sich später als geschickten Schachzug herausstellte. Anna ließ mich später nämlich ein wenig mit ihrer Naked 3 rumschminken und siehe da: Auf Dauer wäre sie mir zu langweilig geworden.


Stilecht mit Schutzfolie aufm Spiegel. Die Palette ist riesig. Bei Anna findet ihr ebenfalls eine ziemlich schöne Review zu ihr, meine Folgt in Kürze. Ich kann euch aber sagen, dass meine Vorurteile gegenüber ihr alle dem Erdboden gleichgemacht wurden. Schon beim Swatchen im Laden wusste ich: Die gehört irgendwann mir. Ich bin zwar recht schüchtern im Umgang mit Knallfarben, aber die ein oder andere zu besitzen kann ja nicht schaden. Und 10 wahnsinnig toll pigmentierte auf einem Haufen? Why not?


Tolle Farben, tolle Pigmentierung, Waaaaaahhhh. Sie ist mein. Mein! Ok, vielleicht sollte ich die fassung bewahren, aber seht euch die Swatches an. Alle 10 haben haben es mir ungemein angetan und ich glaube, ich sehe nach meinem ersten Look aus wie ein Papagei, weil ich die Farben alle so schön und toll finde.

Und das war mein Haul. Wie oben schon gesagt, die beiden Paletten werde ich euch in der nächsten Zeit wohl etwas genauer vorstellen (um sie euch noch mal unter die Nase zu reiben), damit ihr euch auch eine Meinung zu diesen beiden Schätzen bilden.
Damit verabschiede ich mich für heute wieder und wünsche euch noch eine angenehme Restwoche! Tüdelü!

Sonntag, 4. Januar 2015

Komm bei misch bei.

Aloha da draußen.

Gehts euch gut? Ja? Wenn ihr den Post hinter euch habt, nicht mehr. Glaubt mir.
Heute geht's nämlich um eine Art "Challenge" die sich die liebe Anna und ich uns auferlegt haben. Worum es geht? Der ein oder andere wird lachen. Wir haben gewettet, wer den hässlicheren Look schminkt. Lustige Sache, und zumindest ich hatte meinen Spaß dabei, mich derartig zu verunstalten.

Ich will jetzt nicht lange um den heißen Brei herumreden, Bühne frei für den hässlichsten Look, den ich je geschminkt habe:


Ich weis nicht für was ich mich mehr schämen sollte: Dieses Gemansche in meinem Gesicht oder mein schrecklich unordentlicher Hintergrund. Oh man. Wie gesagt, ich hab mich selten so schön gefühlt. Ähem.
Was ich da gemacht hab? Drei Nummern zu dunkle Foundation, ein ekeliges Blushgelee und wundervolle Vamplippen á la Dominique. Wer sie nicht kennt, das ist diese Schönheit von RTL II mit den sagenhaften Kochkünsten. Zieht euch das mal rein, wenn ihr was zum lachen und weinen gleichzeitig haben wollt.


Das AMU ist auch richtig schön geworden. Seht euch diese geschwungenen schönen Wimpern an! Um ehrlich zu sein, sehe ich derartiges zwar täglich in der Schule an zwölfjährigen Präpubertären Weibern, aber an den Anblick kann ich mich trotzdem nicht gewöhnen. Das Augenbrauenhighlight ist übrigens im wahrsten Sinne des Wortes ein Highlight - ein Highlight der Hässlichkeit.

Naja. Viel mehr hab ich zu der Nummer auch nicht zu sagen, außer dass ihr vielleicht mal bei Anna vorbeischauen solltet - ist bestimmt auch ganz witzig.